Biographie

ANNA GOURARI

 

 
Sie spielt frei, nie aber exzentrisch. Nur ein klein wenig […]
sie ist außergewöhnlich.   Harold C. Schonberg

 


Anna Gourari, eine der herausragendsten Künstlerpersönlichkeiten ihrer Generation, wurde im russischen Kazan geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht und besuchte zunächst die Spezialmusikschule für hochbegabte Kinder. Mehrere Meisterkurse am Moskauer Konservatorium bei der einstigen Neuhaus-Schülerin Vera Gornostaeva zählten zu Anna Gouraris prägendsten musikalischen Erfahrungen, bevor sie ihr Studium bei Ludwig Hoffmann in München fortsetzte. In ihrem Klavierspiel vereint die Künstlerin Einflüsse zweier eminenter europäischer Klavierschulen. Ihr Spiel „technisch brillant“, geradezu „perfekt die Mischung aus feuriger Attacke und poetischem Zauber“ – so das Fachmagazin Fono Forum. Das amerikanische Fachmagazin „Fanfare“ schreibt: „In der Person von Anna Gourari lebt die große russische Klavierschule fort“.

Schon früh wurde Anna Gourari mit ersten Preisen und Auszeichnungen bedacht. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie, als sie von Martha Argerich, Vladimir Ashkenazy, Alexis Weissenberg, Nelson Freire und Joachim Kaiser zur Siegerin des 1. Internationalen Clara-Schumann-Klavierconcours in Düsseldorf gekürt wurde. Die Juroren rühmten ihr „fast mystisches Klavierspiel“. Presse und Publikum überschlugen sich mit Superlativen.

Seither erspielte sich Anna Gourari als Solistin und Kammermusikerin einen ausgezeichneten Ruf in den bedeutendsten Musikzentren weltweit, gastiert bei internationalen Festivals und musiziert mit renommierten Orchestern und Dirigenten wie Sir Colin Davis, Iván Fischer, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Sir Roger Norrington, u.a.

Neben ihrer Konzerttätigkeit kann die russische Künstlerin auf eine umfangreiche Diskographie verweisen. In ihrem breit gefächerten Repertoire findet sich die klassische Klavierliteratur ebenso wie Kompositionen der klassischen Moderne. Komponisten wie Rodion Shchedrin und Jörg Widmann haben für Anna Gourari Werke geschrieben und ihr gewidmet.
Für ihre Aufnahmen – einige hielten sich über Wochen in den Charts – wurde sie u.a. bereits mehrmals mit dem „ECHO Klassik“ und jüngst mit dem „Diapason d’Or“ ausgezeichnet.

Nach „Canto Oscuro“ und „Visions Fugitives“ wird Anna Gourari für Ihr Label ECM in Kürze ihr drittes Album aufnehmen, das zeitgenössischer Musik gewidmet sein wird.


She is free but never eccentric. Quite a handful (...) she’s outstanding. She has a Friedmanesque approach to the music, free but controlled.
Harold C. Schonberg
 
Slawische Erzählgabe, mit virtuosem Schliff und makelloser Klangkultur. Süddeutsche Zeitung
 
A thoughtful and distinctive artist.
International Record Review

 

 

Stand September 2017 – Bitte verwenden Sie nur die aktuellste Biographie


 

Ihre Ansprechpartner:

 

Dr. Hans-Dieter Göhre

+49 89 38 38 46 42

goehre@winderstein.net

 

Celeste Schuler

+49 89 38 38 46 44

schuler@winderstein.net
/projekt/images/Allgemeines/Button_magenta_2_small.jpg Biographie/deutsch